Unternehmenserfolg

Neben den primären Zielen betrieblichen Gesundheitsmanagements, die Erhaltung und Förderung des Gesundheitszustandes der Beschäftigten, profitiert auch das Unternehmen mittelbar von der Initiierung umfangreicher gesundheitsfördernder Maßnahmen.

Konservativen Schätzungen zu Folge liegen die durch Fehlzeiten bedingten Kosten in Deutschland bei etwa 35 Milliarden Euro pro Jahr. Ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement gilt als geeignetes Instrument, um sowohl Gesundheitsrisiken als auch Krankheitskosten zu senken. Der sogenannte „return on investment“ liegt bei 1:2,3. Jeder in die Gesundheit der Beschäftigten investierte Euro bewirkt Einsparungen bei den Krankheitskosten in einer durchschnittlichen Höhe von 2,30 Euro. Im Hinblick auf die Kostenersparnis durch verringerte Fehlzeiten liegt der Wert sogar bei 1:10,1. Hinzu kommen die „weichen Faktoren“, wie Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitsbereitschaft, die natürlich auch wirtschaftlich relevant sind.

Vor der Hintergrund des demografischen Wandels und dem damit einhergehenden Mangel an qualifizierten Fachkräften, werden darüber hinaus eine gesundheitsfreundliche Positionierung im Arbeitsmarkt und ein gesteigertes Unternehmensimage unabdingbar sein, sowohl für die Mitarbeitergewinnung, als auch für Mitarbeiterbindung.

Machen Sie Ihr Unternehmen zukunftssicher. Sprechen Sie uns an.

istock -gehringj erfolg

Zusätzliche Informationen